Musikinstrumente

Flügelhorn

Das Flügelhorn ist ein Aerophon, welches innerhalb der Klasse der Blechblasinstrumente zur Familie der Hörner, genauer gesagt zur Unterfamilie der Bügelhörner gehört. Die Familie der Bügelhörner wurde durch den französischen Instrumentenbauer Adolphe Sax begründet, der auch das Saxophon erfand. Deshalb werden Bügelhörner manchmal auch als Sax-Hörner bezeichnet. Das Flügelhorn ist das höchste Blasinstrument dieser Familie und wurde neben und vor Alt-Horn und Tenor-Horn meist am linken Rand in Militärkapellen aufgestellt, die im neunzehnten Jahrhundert das Haupteinsatzgebiet dieser Hornfamilie waren. Durch den Umstand bedingt, daß die Ränder einer militärischen Formation auch Flügel genannt wurden, bekam das Flügelhorn seinen Namen.

Flügelhorn und Trompete

Das Flügelhorn ähnelt optisch der Trompete, auch hat es einen ähnlichen Tonbereich, aber technisch unterscheidet es sich beträchtlich von ihr. Zum einen hat das Flügelhorn gegenüber der Trompete eine deutlich weitere Mensur. Das ist vereinfacht gesprochen der mittlere Durchmesser des Rohres. Diese weite Flügelhorn-Mensur ist aber nicht nur eine Besonderheit dieses Instrumentes, sondern ist die familienbildende Eigenschaft der Bügelhörner überhaupt. Eine weitere Eigenschaft, die das Flügelhorn von der Trompete unterscheidet, ist ein fast durchgängig konisches Schallrohr. Außerdem hat das Flügelhorn ein trichterförmiges Mundstück. Insgesamt hat das Flügelhorn einen weicheren und auch wärmeren Klang im Vergleich zur Trompete.

Flügelhorn-Einsatz

Der erste Einsatz des Flügelhorns war als Jagdhorn. Da das Horn einen hellen und sich gut durchsetzenden Ton hat, konnte es gut für die Koordination der einzelnen Gruppen bei Jagdgesellschaften eingesetzt werden. Dies war am Beginn des neunzehnten Jahrhunderts. Einige Jahrzehnte später wurde das Flügelhorn dann auch zur Ergänzung der anderen Hörner in Militärkapellen eingesetzt. Über den Umweg über die Kammermusik kam das Flügelhorn später auch in klassische Orchester, wo es durchaus auch melodietragende Rollen übernimmt. Im Jazz ist es ebenso als Soloinstrument beliebt.